Kleingartenverein
Niederhöchstadt e.V.
Home | Aktuelles | Vorstand | Gärten | Garten-Tipps | Fotogalerie | Vereins-Geschichte | Ehrungen | Presse | Links | Kontakt


 zur Übersicht Garten-Tipps 01

Tipps & Ratschläge zur Jahreszeit

Januar Februar März April
Mai Juni Juli  August  
September  Oktober November Dezember 

Die wichtigsten Arbeiten im Überblick.

Oktober

Knollensellerie

Sellerie nicht allzu früh ernten. Ende Oktober, Anfang November legt
er nochmal kräftig zu.


Tomaten

Wenn Tomaten nicht mehr rot geworden sind, kann man sie im Haus
auf einem sonnigen Platz auf der Fensterbank nachreifen lassen.


Der Gemüsegarten
Spät- und Lagergemüse wie Möhren, Sellerie usw. kann noch in der Erde verbleiben, solange es mild ist. Das Gemüse reift so besser aus und hält sich im Winterlager länger.

Tomaten, Paprika und Kürbis sind frostempfindlich. Durch abdecken mit Folie können sie aber die erste Frostnacht noch überstehen, dann können Sie die milderen Tage noch zum Ernten nutzen.

Die Kohlarten wie Blumenkohl, Kohlrabi, Brokkoli überstehen leichte Frostgrade. Bevor stärkerer Frost einsetzt, sollten sie geerntet und evtl. eingefroren werden.

Zu Monatsbeginn ist noch Pflanzzeit für Rhabarber, Knoblauch und winterharte Kräuter.


Überwintern von Gladiolen und Dahlien

Die Knollen werden Ende des Monats aus der Erde geholt und überwintern im Haus.
Der letzte Termin für die Dahlien ist dann gekommen, wenn sich die Blätter durch den ersten Nachtfrost schwarz verfärbt haben.
Ist das der Fall, müssen die Knollen dringend aus der Erde und ins Winterquartier umziehen, am besten in einen ungeheizten Keller in einer Kiste Sand oder in einem Behälter mit leicht feuchtem Laub.


Im Herbst den Frühling pflanzen
Zwiebeln für Frühjahrsblüher kommen im Oktober in die Erde
Pflanztiefe:
Die Zwiebeln der Frühlingsblüher sollten möglichst zeitig im Herbst in die Erde. Für die Pflanztiefe gibt es eine einfache Faustformel: Die doppelte bis dreifache Höhe der Zwiebel ist optimal. Also Tulpenzwiebeln ca. 10 cm, Narzissenzwiebeln sogar 20 cm unter die Erde legen.
Luftlöcher vermeiden
Wichtig: Die Zwiebeln müssen direkt auf der Erde liegen. Luftlöcher fördern Fäulnis. Am besten legt man gleich mehrere Zwiebeln einer Art nebeneinander, damit zur Blüte im Frühling ein kräftiger Farbklecks das Beet schmückt.
Zwiebelblumen verwildern
Krokusse, Schneeglöckchen und Blausternchen eignen sich zum Verwildern. Das heißt: Einmal gepflanzt, vermehren sie sich von alleine. Die Zwiebeln pflanzt man einzeln.


Ausdauernde Kräuter werden jetzt geteilt oder neu gepflanzt.


Sie können noch Knoblauchzehen stecken, die dann im April/Mai des nächsten Jahres erntereif sind.
Dazu die einzelnen Zehen einfach ca. 2 cm tief in die Erde stecken. Ein besonderer Winterschutz ist nicht notwendig.


Wie tief Sie die Weinreben herabschneiden, hängt davon ab, wie hoch er ranken soll. Sie können also alle Triebe abschneiden und auch die Stöcke bis auf ca. 10 cm oberhalb der Erde kürzen. Die verbleibenden Pflanzenteile umwickeln Sie zum Schutz gegen Frost am besten mit Stroh. Wenn Sie mit dem Wein z.B. eine Laube umranken wollen, lassen Sie die aufragenden Stöcke und Hauptäste zum größten Teil stehen und entfernen nur die Triebe. In diesem Fall reicht es, den Wurzelstock mit Stroh winterfest zu "verpacken".


Mitte Oktober das letzte Mal Rasen mähen (nur bei frostfreiem Wetter).


Die wichtigsten Arbeiten im Überblick.

Januar - Dezember

→ Januar → Juli 
→ Februar  → August 
→ März  → September
   
→ April → Oktober 
→ Mai  → November
→ Juni  → Dezember 
   

Nutzungshinweis:

Die hier veröffentlichten Tipps und Tricks sind ohne Gewähr. Wir haften nicht für eventuell entstehende Nachteile oder Schäden an Personen, Sachen, Vermögen oder Sonstigem, die aus der praktischen Anwendung der Ratschläge entstehen.

Hier kann auch Ihr wertvoller Tipp erscheinen!

Wenn Sie auch einen guten Tipp haben und ihn veröffentlichen möchten,
setzen Sie sich bitte mit dem Webmaster in Verbindung. Nur Mut!

kuhnt.eschborn[ät]t-online.de

Spamschutz
Bitte das [ät] durch @ ersetzen.

←   

AKTUELLES    NACH OBEN

Sitemap | Gästebuch | Sponsoren | Statistik | Impressum

Kleingartenverein
Niederhöchstadt e.V.

wolle